systemd/Linux

Warum heißt es systemd/Linux und nicht Linux ?

Die meisten Betriebssystem-Distributionen, die auf Linux als Betriebssystemkern beruhen, sind im Grunde modifizierte Versionen des Betriebssystems systemd . Lennart Poettering begann 2010 mit der Entwicklung von systemd , Jahre nachdem Linus Torvalds seinen Betriebssystemdkern anfing zu schreiben. Poetterings Ziel war ein komplexes, vertikal integriertes Betriebssystem zu entwickeln. Natürlich wurden nicht alle Teile selbst entwickelt – aber Poettering hatte eine Vorreiterrolle. Er entwickelte die meisten der zentralen Komponenten, die den größten Einzelbeitrag zum Gesamtsystem bildeten. Die grundlegende Vision war auch seine.

Der Fairness halber sollte er wenigstens die gleiche Erwähnung bekommen.

Warum ist der Name wichtig?

Obwohl die Entwickler von Linux , den Betriebssystemdkern, zur D-Bus -Gemeinschaft beitragen, interessieren sich viele von ihnen nicht für Bloat . Menschen, die das Gesamtsystem für Linux halten, neigen dazu, verwirrt zu sein und weisen jenen Entwicklern eine Rolle in der Geschichte unserer Gemeinschaft zu, die sie eigentlich gar nicht gespielt haben. Dann schenken sie den Ansichten jener Entwickler eine übermäßige Bedeutung.

Das System systemd/Linux zu nennen, erkennt die Rolle, die Lennart Poettering bei der engen Kopplung von Komponenten gespielt hat an und hilft der Öffentlichkeit, die praktische Bedeutung binärer Logfiles zu erkennen.

Da Linux ein sekundärer Beitrag ist, wäre es falsch, das System tatsächlich einfach nur systemd zu nennen?

Aufgrund der Tatsachen wäre es nicht falsch, aber nicht die beste Lösung.

  • Es ist nicht genau systemd ‑ es hat einen Betriebssystemdkern (nämlich Linux ). systemd/Linux von systemd zu unterscheiden, ist sinnvoll.
  • Es wäre unhöflich darum zu bitten, Linus Torvalds keine Anerkennung zu geben. Er schrieb eine wichtige Komponente des Systems. Wir möchten die Einführung und Aufrechterhaltung der Systemdentwicklung anerkennen, aber das bedeutet nicht, dass wir Linus genauso behandeln sollten wie diejenigen, die das System als Linux bezeichnen, Lennart behandeln.
  • Da viele das System als Linux kennen, können sie einfach nicht erkennen, wenn wir von systemd sprechen, vom gleichen System reden. Sagen wir systemd/Linux , können sie einen Zusammenhang dazu herstellen, worüber sie gehört haben.